20. Januar bis 05. März 2023

Andrea Damp wurde 1977 auf der zur ehemaligen DDR gehörenden Insel Rügen geboren. Bereits in frühester Jugend erhielt sie durch den auf Rügen lebenden Maler HansDieter Bartel Zeichen und Malunterricht. 1997 nahm Andrea Damp zunächst ein Studium der Philosophie und Kunstgeschichte an der Freien Universität Berlin auf.

Von 1998 bis 2004 studierte sie Freie Kunst bei Prof. HansJürgen Diehl an der Universität der Künste in Berlin. In dieser Zeit erhielt sie ein Stipendium der DorotheaKonwiarz Stiftung und studierte an der renommierten Glasgow School of Art in Schottland. 2005 beendete Andrea Damp ihr Studium und das anschließende Meisterschülerjahr mit der Verleihung des „Meisterschüler“ Titels.

Auf subtile Weise hält Andrea Damp in ihrer Malerei die Balance zwischen Abstraktion und Gegenständlichkeit. Ihre Werke entstehen in einem ausgeklügelten Prozess von Schichtungen und Überlagerungen, die den sinnlichen Vorgang der Bildwerdung spürbar werden lassen. Mit dem Einsatz figurativer Elemente verwandelt sie ihre Kompositionen in erzählerischassoziative Bildwelten.

Die Arbeiten von Andrea Damp werden regelmäßig in internationalen Ausstellungen und auf Messen gezeigt. Europaweit wird die erfolgreiche Künstlerin von zahlreichen Galerien repräsentiert.

Die Künstlerin Andrea Damp präsentiert in dieser Ausstellung Werke mit einer Rauminstallation.

www.andreadamp.de

Vernissage: Freitag, 20. Januar 2023, 19.00 Uhr

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!